Spotcheck Elferlifte | Trailtipp Stubaital

Die zwei neue MTB Trails befinden sich im Stubaital in Tirol und sind somit nur einen Steinwurf von der alpin-urbanen Metropolregion Innsbruck entfernt. Bisher waren die Elferlifte in Neustift nur der Innsbrucker Paraglider-Szene ein Begriff, was sich aber mit der Fertigstellung des neuen, zweiten Mountainbike Trails ändern soll.

Spotcheck Erzgebirge | Klinovec und Rabenberg

Erneut haben wir das Erzgebirge aufgesucht und uns die neusten Trails im Trailpark Klinovec angeschaut und alternativ dazu den Trailcenter in Rabenberg.

Spotcheck Sexten

Die 3-Zinnen Region rund um das wunderschöne Sexten setzt seit dieser Saison vermehrt auf Mountainbiken um das Freizeitangebot im Sommer auszubauen. Wir waren vor Ort und haben uns ein Bild von der aktuellen Trail Situation gemacht. Wer auf der Suche nach flowigen und nicht all zu schwierigen Trails mit atemberaubender Aussicht ist, ist hier genau richtig.

Auf des Kaiser’s Pfaden

Auf des Kaiser’s Pfaden

Ein Tag am (Achen-)See

Unweit von Innsbruck liegt umschlungen vom malerischen Karwendelgebirge der größte See Tirols: der Achensee. Heute von vielen Tagesausflüglern als Naherholungsgebiet geschätzt, wusste bereits Kaiser Maximilian I. um die Schönheit der Region und so verschlug es uns, an einem der ersten richtig warmen und sonnigen Tage des Jahres, auf die kaiserlichen Wege rund um den Achensee.

Die heutige Tour startet in Achenkirch und nach einem gemütlichen Uphill erreichen wir nach rund 250 Höhenmeter das erste Ziel des Tages: Die Kaiser Maximilian Rast. An dem geschichtsträchtigen Ort frischen wir unser Wissen über die Habsburger Monarchie auf, bevor es dann auf den kaiserlichen Pfaden weiter zum eigentlich Ziel geht.

Nach kurzer Singletrail Einlage warten weitere 250 Höhenmeter darauf von uns erklommen zu werden.

Frisch gestärkt und voller Elan lassen wir die Köglalm hinter uns und begeben uns auf den Trail gen Tal.

Flowig und schnell schlängelt sich der Trail durch den lichten Wald und wir ertappen uns dabei immer mehr mit dem Terrain zu spielen und die wurzeligen Passagen und natürlichen Anlieger für kurze Flugeinlagen zu nutzen.

Aber Bilder sagen bekanntlich mehr als tausend Worte.

Hätte es zu des Kaiser’s Zeiten bereits Mountainbikes gegeben, hätte er bei diesem Trail vermutlich auch das Rad als Fortbewegungsmittel bevorzugt.

Doch leider hat jeder Trail ein Ende, auch wenn man ihn manchmal vor lauter Kurven nicht erahnen mag…

Strahlende Gesichter wohin das Auge reicht. So einen guten Trail sind wir schon lange nicht mehr gefahren. Ob der Kaiser vor rund 500 Jahren auch schon so erfreut war über die Wege? Wir wissen es nicht, aber wir werden weiter auf Entdeckungstour rund um den Achensee gehen.